Pfingstlager 2021 – Ein Hauch von Normalität!?

Das Schlimmste, das wir uns vorstellen konnten, ist leider passiert. Unser Regionsvorsitzender Patrick wurde entführt. Wir mussten ihn unbedingt wiederfinden. Was wäre ein Pfingstlager ohne ihn.

Die Entführer hatten es uns nicht leicht gemacht. Rund um die Therme Erding und an verschiedenen anderen Orten, u. a. in Ingolstadt und Moosach, hatten sie Hinweise versteckt, durch die wir den Aufenthaltsort unseres Regionsvorsitzenden finden konnten.

Die Rätsel mussten jedoch erst entschlüsselt werden. Sie waren mit Morsezeichen, Geheimschrift und verschiedenen anderen „Hilfsmitteln“ codiert. Nachdem wir unsere Hinweise gefunden und entschlüsselt hatten, haben wir zusammen mit vielen anderen Pfadfindern der Region Isar alle Nachrichten der Entführer zusammengefügt und den Aufenthaltsort von Patrick herausgefunden.

Am wunderschönen Zeltplatz, dem Bucher Berg, hatten sie Patrick festgehalten. Er konnte unverletzt befreit werden und mit uns den Abend bei einem digitalen Quiz verbringen.

Endlich durften wir wieder ein paar Pfadfinder treffen, wenn auch die meisten nur digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.