Nichts wie weg hier!

Um den Abstandsregeln und der Maskenpflicht zu entfliehen, haben wir uns im Sommer 2021 auf Zeitreise in die Vergangenheit begeben.

Als erstes hat uns unser Zeitreisemobil in das Frühmittelalter katapultiert. Nach einer Wanderung durch die Stadt mit ihren mittelalterlichen Spuren haben wir auf der Oberen Veste zu Treuchtlingen unsere eigenen Herrscher gekrönt. Gerne wären wir noch zu einem Mittelalterfest geblieben, doch nach einem kurzen Zwischenstop in der Gegenwart ging es am nächsten Tag in die Zeit der Kelten. Von dieser geschickten Volksgruppe konnten wir verschiedene handwerkliche Tätigkeiten lernen. Auch die außergewöhnlichen Schriftzeichen waren sehr interessant.

Nun waren wir gespannt, in welcher Epoche unser Zeitreisemobil am nächsten Tag landen wird. Diesmal dauerte die Reise etwas länger als die letzten Male, denn es ging zurück bis ins Erdmittelalter. Im Steinbruch in Solnhofen machten wir uns auf die Suche nach den Spuren dieser faszinierenden Zeit. Leider haben wir keinen unbekannten Dinosaurier entdeckt. Darum gibt es bisher keinen „Heyerdalix“.

Viel zu schnell ging unsere Reise in die Vergangenheit zu Ende. Ohne Zwischenstop im Jahr 2020 landeten wir im „Jetzt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.